Kurse für LINT*A

Was bedeutet LINT*A?

Mit LINT*A sind queere Menschen gemeint:

Queer spricht man so aus: kwir.

 

Queer bedeutet zum Beispiel:

  • Eine Frau liebt eine andere Frau.
  • Eine Person ist keine Frau
    und auch kein
  • Eine Person wird als Mann geboren,
    möchte aber lieber eine Frau sein.

 

Eine queere Person leitet den Kurs.

 

Was machen wir in den Kursen?

 

Queere Menschen erleben oft Gewalt.

Sie werden oft schlecht behandelt.

 

In den Kursen können LINT*A lernen:

  • was sie machen können,
    wenn Gewalt passiert,
  • was sie machen können,
    damit Gewalt nicht

 

Was können LINT*A machen,
wenn Gewalt passiert?

 

Dafür lernen sie:

  • wie sie sich wehren können,
  • wie sie laut und deutlich sagen,
    dass sie das nicht

 

Was können LINT*A machen,

damit Gewalt nicht passiert?

Sie müssen:

  • mutig sein,
  • stark sein,
  • selbst-bewusst sein.

 

Die LINT*A müssen zeigen,
dass sie mutig sind.

Andere Menschen müssen es sehen.

Wer diese Person belästigt,
der kriegt Probleme.

So dass Gewalt gar nicht erst passiert.

 

Für wen sind die Kurse?

Die Kurse sind für alle queeren Menschen
ab 16 Jahre.

Auch für ältere.

Auch für Menschen mit Behinderung.

Aber:

Nicht alle unsere Räume sind barriere-frei.

Bitte sagen Sie uns Bescheid,
wenn Sie keine Treppen steigen können.

 

Wenn Sie wenig Geld haben,
dann müssen Sie weniger bezahlen.

Egal, ob Sie einen Stadt-Pass haben.

Wer wenig Geld hat,

bezahlt 55 Euro.

 

Wenn das zu viel ist,
dann bitte sagen Sie Bescheid.

Wir finden eine Lösung.

Denn wir wollen,
dass auch arme Menschen teilnehmen können.

 

Achtung:

Manchmal sind die Kurse voll.

Manchmal fällt der Kurs aus,
weil zu wenige mitmachen wollen.

 

Bitte melden Sie sich früh an.

Am besten 7 Tage vor Beginn.

Zurück